CORONA-VIRUS-INFORMATION vom 30.03.2020

Liebe Patientinnen und Patienten

In der Verordnung und Erläuterungen des Bundes ist festgehalten, dass auf nicht dringend angezeigte Therapien verzichtet werden muss. Als nicht dringend gelten Therapien, die zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt werden können, ohne dass bei der betroffenen Person über geringe physische Beschwerden und Beeinträchtigungen hinausgehende Nachteile zuerwarten sind. Zulässig sind unter anderem Therapien/Eingriffe, die bei einer Unterlassung zu einer Verkürzung der Lebenserwartung, zu einer bleibenden Schädigung, zu einem erheblichen Risiko für eine erhebliche Verschlechterung des Gesundheitszustandes oder zu einer notfallmässigen Hospitalisation führen, oder die Lebensqualität in ausserordentlich starker Weise verschlechtern.

Der Entscheid für oder gegen eine Behandlung liegt in Kompetenz der Physiotherapeutin. Im Zweifelsfall nehmen wir Rücksprache mit dem behandelnden Arzt auf.

Die Praxis bleibt grundsätzlich offen. Die Empfehlungen das BAG betreffend Hygieneund sozialer Distanz (im Eingangsbereich, im Warteraum) müssen eingehalten werden. Wer sich krank fühlt, Fieber oder Husten hat, bleibt zwingend zu Hause.

Wir versuchen mit PatientInnen, die wir zurzeit nicht behandeln dürfen, in Kontakt zu bleiben und helfen gerne so gut es geht mit Tipps und Tricks per Telefon, Skype oderMail. Auch erstellen wir gerne Spezial-Übungsprogramme für diejenigen, die dies wünschen. Melden Sie sich bitte bei uns, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen.

Wir wünschen Ihnen Geduld, Kraft und eine gute Gesundheit in dieser schwierigen Zeit.

Deborah Oberhummer

Brigitte Schlosser